Skip main navigation

Propheten

der Wiederherstellung

Ezra Taft Benson

Zeitleiste bedeutender Ereignisse

Er wird als Sohn von George T. Benson und Sarah Dunkley in Whitney, Kreis Franklin, im US-Bundesstaat Idaho geboren.


Er schließt sein Studium an der Akademie des Pfahls Oneida ab.


Er erfüllt eine Mission in Großbritannien.


Er heiratet Flora Smith Amussen.


Er erwirbt einen Master-Abschluss an der Iowa State University.


Er wird als Landwirtschaftsbeauftragter im Kreis Franklin in Idaho ernannt.


Er wird Beauftragter für Nebenstellen der Idaho State University in Boise.


Er ist der Geschäftsführer eines Genossenschaftsrats in Idaho.


Er ist Präsident des Pfahles Boise in Idaho.


Er wird Geschäftsführer des Nationalen Rats der Farmgenossenschaften in Washington, D.C.


Er ist der erste Präsident des Pfahls Washington, D.C.


Er wird von Präsident Heber J. Grant zum Apostel ordiniert.


Nach dem Zweiten Weltkrieg eröffnet er als Präsident der Europäischen Mission erneut das Missionswerk und beaufsichtigt die Verteilung der Versorgungsgüter in Europa.


Er ist Landwirtschaftsminister der Vereinigten Staaten.


Er präsidiert über die Europäische Mission.


Er beaufsichtigt die Arbeit der Kirche in Asien.


Er wird als Präsident des Kollegiums der Zwölf Apostel eingesetzt.


Er gründet den 1000. Pfahl der Kirche in Nauvoo in Illinois.


Er wird Präsident der Kirche.


Der Seoul-Tempel in Südkorea ist der erste von neun Tempeln, die in der Amtszeit von Präsident Benson geweiht werden.


In den Pfählen werden die Siebzigerkollegien aufgelöst.


Er hält während der Generalkonferenz die richtungsweisende Ansprache „Die Erde mit dem Buch Mormon überfluten“.


In einer Generalkonferenzansprache warnt er die Mitglieder der Kirche vor dem Stolz.


Er gründet das Zweite Kollegium der Siebziger.


Er erhält die Presidential Citizens Medal vom Präsidenten der Vereinigten Staaten.


Die ersten Vollzeitmissionare dürfen das Evangelium in der ehemaligen Sowjetunion verkünden.


Er stirbt in Salt Lake City.